KG Rabenscheid

1. Beschreibung des Dorfes Rabenscheid

Zur Ev. Kirchengemeinde Rabenscheid gehört nur das Dorf Rabenscheid. Von dessen Bewohner/innen gehören ca. 320 zu unserer Kirchengemeinde.
Rabenscheid ist der kleinste Ortsteil der Gemeinde Breitscheid mit ca. 480 Einwohnern, hat ca. 670 ha Fläche und liegt auf einer Höhe von 550 m über NN.
Rabenscheid liegt in Hessen direkt am Dreiländereck, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Die beiden Fernwanderwege Rothaarsteig und Westerwaldsteig und der Missionsweg tangieren unmittelbar das Dorf.
Rabenscheid hat drei denkmalgeschützte Einrichtungen:
Die Fischbach Mühle, den Dorfbrunnen und die neu renovierte evangelische Kirche.

Rabenscheid ist seit 1962 eigenständige evangelische. Kirchengemeinde und diese hat ca. 310 Mitglieder von denen ca. 15 % den regelmäßigen sonntäglichen bzw. samstäglichen Gottesdienst besuchen.
Die „Kleinsten“ gehen gemeinsam mit den Kindern aus Gusternhain in Rabenscheid in den kom­munalen Kindergarten.
Zur Schule fahren die Kinder mit dem Bus nach Breitscheid zur „Mittelpunktschule“ bzw. nach Herborn auf weiterführende Schulen.
Ihren Lebensunterhalt verdienen die Rabenscheider Bürger überwiegend in mittelständigen Betrieben im Lahn Dill Kreis.
In Rabenscheid gibt es ein Autohaus, eine Tankstelle mit Shop, eine Gastwirtschaft, eine Schlosserei für landwirtschaftliche Geräte und eine Firma für Computersysteme.
Frische Lebensmittel wie Backwaren, Wurst und Fleischwaren, Eier und Geflügel werden durch „fahrende Händler“ aus den Nachbargemeinden verkauft.

In der Dorfmitte befindet sich die ehemalige Schule, die zu einem bürgerlichen Dorfgemeinschaftshaus ausgebaut wurde. Hier finden Geburtstags-, Hochzeits-, Trauerfeiern und andere Veranstaltungen statt.
Das Dorfleben wird von folgenden Vereinen gestaltet: Feuerwehr, VDK, Landfrauen, Sportverein, Vogelschutzverein, Reitverein und der Gemeinschaft Rabenscheider Ortsvereine (GRO). Gemeinsam gestalten diese Gruppen jährlich ein Weinfest und einen Weihnachts-markt, dessen Erlös zum Teil gemeindlichen Einrichtungen zukommt.

2. Ev. Kirchengemeinde Rabenscheid

Die Kirchengemeinde Rabenscheid bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Liebenscheid (seit 1962) und der Kirchengemeinde Neukirch (seit 2006) eine Pfarrei.
Die Verwaltung wird über die Regionalverwaltung in Nassau abgewickelt.
Was die Beziehungen zum Dekanat angeht, zeigt sich, dass Rabenscheid am Rande des Dekanats liegt und viele Veranstaltungen, die vom Dekanat Bad Marienberg angeboten werden, relativ weit entfernt stattfinden und so von unseren Gemeindegliedern äußerst selten besucht werden.
In den letzten Jahren gab es kaum Kirchenaustritte.
Die Wahlbeteiligung bei Kirchenwahlen lag bei durchschnittlich 40 %.

2.1 Organe der Ev. Kirchengemeinde Rabenscheid

2.1.1 Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand trifft sich etwa 6 Mal pro Jahr und zusätzlich etwa zwei Mal pro Jahr gemeinsam mit den Kirchenvorständen der Ev. Kirchengemeinden Neukirch und Liebenscheid.
Ihm gehören 6 gewählte Mitglieder an. Kirchenvorstandsvorsitzender ist Eckhard Schmitt.
Ausschüsse werden bei Bedarf gebildet, ansonsten werden anfallende Aufgaben und Probleme auch im Anschluss an die Gottesdienste besprochen und in Angriff genommen.
Es besteht ein guter Kontakt des Kirchenvorstands und des Pfarrers zu den Mitarbeiter/innen der Gemeinde.

Mitglieder des KV:    Eckhard Schmitt (Vorsitzender), Werner Brücher (stellv. Vorsitzender), Silke Eckhardt, Heike Pletz-Hick, Sabine Zöllner, Tina Gabriel, Norbert Henrich

2.1.2 Nebenamtliche Mitarbeiter/innen

Nebenamtlich angestellt in unserer Gemeinde ist Silke Eckhardt als Küsterin und Manfred Hick als Organist.

Bisher gibt es keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Design von Woo Themes. Erstellt von lechajim.com