Steffi Grahn – 2013

STEFFIMein Name ist Steffi Grahn, ich bin 40 Jahre alt und wohne in Liebenscheid.
Zu meiner Familie gehören mein Mann Axel und unsere beiden Kinder Kevin und Jacqueline. Ich arbeite halbtags bei der Firma PMS in Flammersbach.
In meiner Freizeit jogge ich sehr gerne.
Du arbeitest in unserer Gemeinde mit, was machst du da?
Seit meiner Konfirmation engagiere ich mich in der Gemeinde.
Ich war Mitarbeiterin in der Jugendstunde, beim Frauenfrühstück, beim Gemeindebrief und beim Büchertisch.
Mein Herz hängt aber an der Mädchenjungschar, wo ich seit fast 27 Jahren mit einem tollen Team zusammen mitarbeite.
Gemeinsam gestalten wir jährlich den Gottesdienst am 1. Advent, den Tag der offenen Tür mit dem Büchertisch, wir verkaufen Kaffee und Kuchen am Altstadtfest und fahren für ein Wochenende nach Niederdieten.
Dabei können wir uns fest auf die Unterstützung der Eltern und natürlich auch der Mädchen verlassen. Dafür bin ich sehr dankbar.
Nebenbei singe ich noch im Kirchenchor und seit kurzem auch bei Voices4Jesus mit.
Das Singen macht mir sehr viel Spaß und ich schätze dabei auch die gute Gemeinschaft, die wir dort haben.
Hast du ein Lieblingslied oder einen Bibelvers, der dir besonders wichtig ist?
Eines meiner Lieblingslieder ist „Ihr seid das Salz der Erde“. Dort heißt es:

Ihr seid das Salz der Erde
Vielleicht nur ein Korn.
Aber das Korn wird man schmecken.

Ihr seid das Licht der Welt.
Vielleicht nur ein Funke.
Aber der Funke fällt hell auf den Weg.

Ihr seid die Stadt auf dem Berge.
Vielleicht nur ein Haus.
Aber das Haus lacht aus den Fenstern.
Ihr seid das Salz der Erde.

Gerade für die Mitarbeit in der Gemeinde ist mir dieses Lied wichtig.
Auch wenn man sich manchmal nur wie das einzelne Korn fühlt, so kann man doch viel bewirken.
Auch wenn wir nicht sofort ein Ergebnis sehen, manchmal auch entmutigt sind, so kann man doch unser Wirken spüren.
Vielleicht nicht sofort, vielleicht erst nach Jahren.
Jeder ist wichtig, jeder kann sich in unserer Gemeinde einbringen.
Dann kann aus vielen kleinen Funken ein heller Strahl werden.
Das wünsche ich mir.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisher gibt es keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Design von Woo Themes. Erstellt von lechajim.com